schürmann dettinger architekten

Förderzentrum Innsbrucker Ring . München

Schulzentrum zweier Schulen mit Generalsanierung der beiden Bestandsbauten und Neubau in zwei Bauabschnitten bei laufendem Schulbetrieb

Zum Schutze des schön eingewachsenen Areals und in Fortsetzung der Einzelbautenstruktur des Bestandes werden die neuen Raumforderungen auf einzelne eingestreute Baukörper verteilt. Der vorhandene Baumbestand wird maximal geschützt, die Identifikation der Schüler mit „ihrem“ Haus ermöglicht.
In Variation des Lernhausthemas stehen vier Klassen im wechselseitigen Verbund miteinander. Anstatt einer freien Lernlandschaft werden jedoch - ganz nach den Bedürfnissen der aufmerksamkeitsschwachen SchülerInnen - definierte Räume mit klaren Begrenzungen geschaffen.

 

Baukosten 300 + 400 1.BA ca. 16,8 Mio.€
  2.BA ca. 3,9 Mio.€
Leistungsphasen 1.BA 2 – 5
  2.BA 2 - 8
   
Bauherr Landeshauptstadt München, Baureferat H55
Kontakt Herr Leibhard, 089 23360 692
   
Flächen 1.BA 8.700 m2 BGF
  2.BA 3.600 m2 BGF
  1.BA 31.300 m2 BRI
  2.BA 12.750 m3 BRI
Projektgenese VOF - Verfahren
Planungszeit 1.BA 2009 - 2012
  2.BA 2013 - 2014
Bauzeit 1.BA 2012 - 2014
  2.BA 2014 - 2015
   
Mitarbeiter Anna Bumeder (Projektleitung 1.BA)
  Ludwig Wehmann (Projektleitung 2.BA)
  Nuria Portela
  Klaus Ruhland
  Melanie Zankl
   
Adresse Innsbrucker Ring 75, 81671 München
Top