schürmann dettinger architekten

Gymnasium Herrsching

Errichtung eines 4-zügigen Gymnasiums mit Erweiterungsmöglichkeit und eine 3-fach Sporthalle

Das Gymnasium Herrsching setzt eine Weiterentwicklung des Lernhauskonzeptes um, in dem auch die Fachklassenbereiche (Sprachen, Gesellschaft, MINT) dem Cluster-Prinzip folgen. Die enge Verzahnung des Hauses und des Unterrichts mit dem ausserordentlich schönen Grundstück mit angrenzendem Biotop über dem Ammersee bildet eine weitere besondere Qualität.

Das Projekt wird begleitet durch eine Vielzahl von Forschungsthemen im Förderprogramm der DBU. Themen wie die Verwendung von Baubuche, klimaneutrale Energiegewinnung, Modularität in Baukonstruktion und Haustechnik sowie grüne Infrastruktur heben das Projekt weit über das übliche Planungssetting heraus.

Leistungsphasen 2-9
   
Bauherr Landkreis Starnberg
   
Flächen 8.500 m2 HNF
Projektgenese VgV-Verfahren
Planungszeit 2019 - 2022
Bauzeit 2022 - 2024
   
Mitarbeiter Tobias Pretscher (Projektleitung)
  Anna Schulte (stellvertretende Projektleitung)
  Victoria Modrego Pardo
  Paula Koepsell
  Lukas Weber
  Teresa Pacher
   
Adresse Am Mühlfeld, 82211 Herrsching
Top